112 €

Der Schaden durch einen Angriff und der Gewinn des Angreifers sind weitgehend unabhängig voneinander. Dass ein Datensatz 57 Cent kostet, sagt deshalb wenig über den Schaden aus, den eine Datenpanne verursacht. Der ist vielleicht viel größer:

»Die durchschnittlichen Kosten einer Datenpanne lagen demnach in Deutschland 2008 bei etwa 112 € pro einzelnem Datensatz. Die Gesamtkosten einer Datenpanne beliefen sich bei den von Ponemon untersuchten Firmen stets im 6-7stelligen Bereich pro Ereignis.«

(Blog zur IT-Sicherheit:
Gibt es eine Rendite der IT-Sicherheit?)

Was heißt das nun? Steht dem Angreifer ein Hebel zur Verfügung, wenn er es vor allem auf den Schaden und nicht auf seinen Nutzen abgesehen hat? Oder dient dieser Hebel vor allem dem Verteidiger, der nur den geringen Gewinn des Angreifers unattraktiv machen muss, um einen viel höheren Schaden zu verhindern?

Advertisements