Wahlcomputer und die behauptete Fälschung

Kürzlich deutete ich in ein paar Nebensätzen die Möglichkeit an, Computerwahlen nicht tatsächlich zu fälschen, sondern eine Fälschung lediglich zu behaupten. Die Intransparenz wesentlicher Abläufe würde dafür sorgen, dass solche Anschuldigungen zwar nicht per se glaubwürdiger, aber schwerer zu widerlegen wären. Nun tut die CIA genau dies für einige der üblichen Verdächtigen, darunter zum Beispiel Venezuela. Kann ja sein, dass die Berichte alle korrekt sind, aber wenn ein Geheimdienst etwas verbreitet, weiß man nie so genau, was die Ziele sind und wieviel vom Gesagten wahr ist.