Risikomanagement, chinesisch

Die Produktion in China halten wir gerne für ein Sicherheitsrisiko. Chinesen sind Schlitzohren und mit zunehmender Entfernung nimmt die gefühlte Kontrolle ab. Beides zusammen macht Angst. Die Realität aber kann so aussehen:

»Sun Danyong, 25, was tasked with sending 16 fourth-generation iPhone prototypes to Apple this month, but Apple only received 15 when the package arrived, according to Chinese media. Sun reportedly leaped from his apartment window last week, though police are investigating whether he may have been murdered, the Shanghai Daily said.«

(PC World: Foxconn Hands iPhone Suicide Case to Chinese Police)

Hand aufs Herz, welcher Sicherheitsbeauftragte würde nicht hin und wieder alle Ethik für einen Moment vergessen zumindest heimlich von solchen Möglichkeiten träumen?