Mit Twitter Geld verdienen (NSFW)

Erst erklärt Don Alphonso Social-Media-Berater zu Schelmen und trampelt damit genüsslich auf einiger Leute Nerven herum, die sich wohl mindestens einen Rant verdient haben. Dann holt Jürgen Seeger im iX-Editorial Second Life aus der Versenkung, ist sich jedoch selbst nicht sicher, ob das nun der nächste Abschnitt auf im Hype Cycle ist oder nur ein letztes Aufbäumen. Und wer macht sich unterdessen auf recht bodenständige Weise daran, mit Twitter Geld zu verdienen? Na klar, das sind jene, die schon immer die Innovation im Netz vorangetrieben haben:

Ist irgend jemand erstaunt?

5 thoughts on “Mit Twitter Geld verdienen (NSFW)

    1. Scheint eine Marke zu sein. In den Goggle-Treffern findet sich dann noch dieses schöne SEO-Artefakt: “Sie interessieren sich für bumsmarie, tittensexcams oder fickchat? Dann sind sie bei Mister-Wong genau richtig.”

      1. Mister Wong scheint irgendeine Art chatch-all über ein Wörterbuch gelegt zu haben. Die nerven mich in einem epischem Ausmaß wie sonst nur die Roth.

  1. Twitter hat einen ganz neuen Markt aufgemacht. vor allem für Firmen die “Pics and Showels” verkaufen, wie schon zur Zeit der Goldgräber😉 Mit Beratung und Service, Tools und Extras rund um Twitter wird sicher 10mal so viel verdient, wie jemals über Twitter selbst😉

Comments are closed.