Was meint eigentlich 30% Regenwahrscheinlichkeit?

a) Es regnet in 30 Prozent des Vorhersagegebietes (Fläche)
b) Es regnet 30 Prozent der Vorhersagezeit (Zeit)
c) In 30 Prozent der Tage mit gleicher Wetterlage (Erfahrung)

http://www.3sat.de/mediathek/mediathek.php?obj=20494&mode=play

4 thoughts on “Was meint eigentlich 30% Regenwahrscheinlichkeit?

  1. 30% Regenwahrscheinlichkeit meint, dass man mit dem Fahrrad trocken ans Ziel kommen kann, wenn man ein wenig flexibel ist und aufs Regenradar guckt.

    Interessant wäre auch das Regenrisiko: Regenwahrscheinlichkeit mal Durchnässungsgrad. Das Risiko können unsere Wetterfrösche aber nicht ausrechnen, ohne unser Verhalten zu kennen.

  2. Wikipedia sagt das doch ganz schön:

    Die Niederschlagswahrscheinlichkeit bzw. Regenwahrscheinlichkeit beschreibt die Wahrscheinlichkeit, dass es an einem Punkt im Vorhersagegebiet ein Niederschlagsereignis gibt.

    Oder in anderen Worten, wenn ich mich den ganzen Tag am bezeichneten Ort (unter freiem Himmel) aufhalte, besteht eine 30% Chance, dass ich irgendwann an diesem Tag einen Tropfen Regen abbekommen haben werde.

Comments are closed.