Greenpeace-Logik

Es gibt Menschen und Organisationen, für die sind beherrschbare Unfälle der größte anzunehmende Unfall:

»Sollte Tepco die Lage in Fukushima unter Kontrolle bekommen, könnte der falsche Eindruck entstehen, selbst schwere Atomunfälle seien vom Menschen beherrschbar.«

(Tagesspiegel: Fukushima: Kampf mit den Elementen)

Die träumen wohl weiter vom zweiten Tschernobyl. Gut, dass wir das endlich mal empirisch klären.

One thought on “Greenpeace-Logik

  1. Während die Anzahl der Fluttoten mittlerweile auf mehr als 24.000 geschätzt wird, ist es in D eine Top-Nachricht, wenn ein Sechzigjähriger an seinem unverstrahlten AKW-Arbeitsplatz zusammenbricht.

Comments are closed.